Online lesen
 
 
Berlin Institute of Health Newsletter
NR. 2/2020| Ausgabe März

Liebe Leser*innen,

am letzten Samstag war der 29. Februar, und weil der so selten vorkommt, ist er zum Tag der Seltenen Erkrankungen gewählt worden. Passend dazu konnten wir eine schöne Nachricht verkünden: Das Konsortium CORD (dahinter verbirgt sich die Collaboration on Rare Diseases) unter der Leitung von Dr. Josef Schepers aus der BIH Core Unit für eHealth und Interoperabilität erhält sechs Millionen Euro über zwei Jahre vom Bundesforschungsministerium, dem BMBF. In CORD haben sich 20 Universitätskliniken und weitere Partner zusammengeschlossen, um die Situation für die betroffenen Patient*innen zu verbessern und die Forschung an Seltenen Erkrankungen zu stärken. Dazu will das Konsortium die bundesweit anfallenden Informationen zu Seltenen Erkrankungen aus Diagnostik, Behandlung und Forschung bündeln und so aufbereiten, dass sie gemeinsam datenschutzkonform genutzt werden können. Das Konsortium nutzt auch die Strukturen, die im Rahmen der Medizininformatik-Initiative bereits entstanden sind. Bei insgesamt vier Millionen Menschen, die von einer Seltenen Erkrankung betroffen sind, ein wichtiges Ziel und ein schöner Erfolg. Herzlichen Glückwunsch!
 
Herzliche Grüße
Ihr BIH Newsletter Team
 

Neues aus dem BIH

Logo BIH QUEST Center

BIH Quest Center veröffentlicht erste Bilanz

Seit drei Jahren geht das BIH QUEST Center der Frage nach: Wie gut ist die biomedizinische Forschung? QUEST steht dabei für Qualität, Ethik, Open Science und Translation. Hintergrund sind Veröffentlichungen, nach denen weniger als die Hälfte aller in der Biomedizin veröffentlichten Studien reproduzierbar sind und die Translation, also die Übertragung von Ergebnissen aus der biomedizinischen Grundlagenforschung in die klinische Forschung so zu selten gelingt. Nun hat das BIH QUEST Center eine erste Bilanz veröffentlicht, die u. a. Ursachen für diese Schieflage thematisiert. 

Link zur Publikation
Mehr erfahren
Berlin Institute of Health Newsletter
Logos BIH QUEST Center_Wellcome Trust

SPOKES - Ein neues Programm der Translationspartnerschaft

Das BIH QUEST Center kündigt ein neues Förderprogramm innerhalb der Charité/BIH Wellcome Trust Translationspartnerschaft an. SPOKES wurde entworfen, um Nachwuchsforscher*innen auf Senior-Postdoc- oder Arbeitsgruppenleiter*innenpositionen darin zu unterstützen, die Qualität und Werthaltigkeit ihrer Forschung zu erhöhen. 

Mehr erfahren
Berlin Institute of Health Newsletter
Logos BIH QUEST Center_BMBF

BIH QUEST Center begleitet BMBF gefördertes Projekt DECIDE

DECIDE (Decision-Enabling Confirmation of Innovative Discoveries and exploratory Evidence) ist ein vom BMBF gefördertes Projekt, bei dem das BIH QUEST Center den wissenschaftlichen Prozess und die Ergebnisse präklinischer Forschungsprojekte über vier Jahre hinweg begleitet, berät und evaluiert. Die Leitfrage des Projektes lautet, welche präklinische Evidenz für das Ziel einer klinischen Studie entscheidend ist. Für dieses Projekt begrüßt das BIH QUEST Center zwei neue Teammitglieder, Dr. Lorena Martinez Gamboa und Dr. Natascha Drude

Mehr erfahren
Berlin Institute of Health Newsletter
Auswahlkolloquium MD Stipendiat*innen

Auswahl BIH Promotionsstipendiat*innen 2020-1

Am 13. Februar 2020 hat die Nachwuchskommission der Charité 17 Kandidat*innen für ein BIH MD Promotionsstipendium zu einem Auswahlkolloquium eingeladen. Von den 17 Anträgen wurden zehn bewilligt. Förderbeginn ist der 1. April 2020, die maximale Förderdauer beträgt zwölf Monate. Die BIH Biomedical Innovation Academy (BIA) schreibt die BIH MD Promotionsstipendien jährlich aus. Nähere Informationen finden Sie auf der BIA Webseite.

Mehr erfahren
Berlin Institute of Health Newsletter

Female Career@BIH

Im Female Career@BIH-Programm gibt es auch in diesem Jahr Workshops, Trainings und Coaching für Nachwuchswissenschaftlerinnen, u. a. zu den Themen Auftrittskompetenz, Umgang mit Macht und Grenzen setzen.
 
Mehr erfahren
 

Neue BIH Podcast Folgen

Warum werden die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht?

In der 16. Folge des BIH Podcasts erklärt Daniel Strech, warum die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht werden, wieso das ein Problem ist und wie sich das ändern lässt.

Zum Podcast
Berlin Institute of Health Newsletter

Die Pandemie ist da. Was nun, Herr Drosten?

In der 17. Folge des BIH Podcasts erklärt BIH Professor Christian Drosten, dass er zur Zeit nicht auf ein Rockkonzert gehen würde, was ihn bei der Untersuchung des Virus im Labor überrascht hat und warum er hofft, dass sich die Hauptwelle an Infektionen bis zum Frühjahr verzögert.

Zum Podcast
 

BIH Paper of the Month

Übergabe Paper of the Month an Anton Henssen

Ein Katalog "ringförmiger" DNA beim Neuroblastom

Im Dezember erhielt Anton G. Henssen die Auszeichnung Paper of the Month. Er leitet eine Nachwuchsgruppe an der Kinderklinik der Charité am Campus Virchow-Klinikum und forscht im Clinician Scientist Programm des BIH.

Zum Paper
Paper of the Month Übergabe an Daniel Strech

Mindestens ein Drittel aller Tierversuche bleiben ohne Paper

Das Paper of the Month des Monats November 2019 erhielt Daniel Strech. Er ist Leiter der AG „Translationale Bioethik“ am BIH QUEST Center sowie Stellvertretender Direktor des BIH QUEST Centers.
 
Zum Paper
 

Veranstaltungen

Veranstaltung_Zuschauer_vor_Präsentation
 
Im Newsletter präsentieren wir Ihnen regelmäßig Rückblicke auf Veranstaltungen. 

Wer regelmäßig einen Überblick über die anstehenden BIH Veranstaltungen erhalten möchte, meldet sich bitte unter events@bihealth.de an. Vielen Dank. 

 

Veranstaltungsrückblick

RESTORE Momentum Workshop Besuchergruppenbild

Wie kann die Dynamik von RESTORE beibehalten werden?

Am 17. Februar 2020 fand in Berlin der RESTORE Momentum Workshop statt. Über 100 Teilnehmer*innen, darunter Patientenvertreter*innen, Kliniker*innen, Forscher*innen und die Industrie, nahmen an der Veranstaltung teil, um sich über die in den letzten 12 Monaten erzielten Fortschritte auszutauschen und zu diskutieren, wie die RESTORE-Mission auch in Zukunft erfüllt werden kann. RESTORE ist eine groß angelegte Forschungsinitiative, die darauf abzielt, neuartige Therapien standardmäßig für jedermann zugänglich zu machen.

Mehr erfahren (auf Englisch)
 

Ausschreibungen

zwei Personen besprechen sich am Laptop
Logo_BIH_Acadeamy_Logo_Charité

Bis zum 3. April für das BIH Charité Clinician Scientist Programm bewerben

Die BIH Biomedical Innovation Academy (BIA) und die Medizinische Fakultät der Charité haben die Ausschreibungen für das BIH Charité (Junior) Clinician Scientist Programm und das (Junior) Digital Clinician Scientist Programm veröffentlicht. Das Programm ist ein anerkannter, moderner Karriereweg in der akademischen Medizin, das forschenden Ärzt*innen eine strukturierte Facharztweiterbildung mit definiertem Raum für klinische und grundlagenorientierte Forschung ermöglicht. Deadline für beide Programme ist der 3. April 2020. 

Zu den Ausschreibungen 
Logo_BIH_Innovations

Ausschreibung für den BIH Digital Health Accelerator 2020 ist eröffnet!

Was würden Sie mit bis zu 1 Mio. € Finanzierung, Freistellung von der Arbeit, einem speziellen Coworking Space sowie Experten-Mentoring für Ihre innovative Idee zur Verbesserung der Gesundheit von Patienten*innen durch digitale Technologie tun? Bringen Sie Ihre Idee vom Labortisch zum Krankenbett! Wie? Bewerben Sie sich bis zum 20. März 2020 beim BIH Digital Health Accelerator Programm, um engagierte Unterstützung für die Umsetzung Ihrer innovativen Idee in eine digitale Gesundheitslösung für Patient*innen zu erhalten! 

Zur Ausschreibung (auf Englisch)
Logo_BIH_QUEST_Logo_Wellcome_Trust

SPOKES Wellcome Trust Funded Translational Partnership Fellowship (SWTFTPF)

Fünf ausgewählte SPOKES Wellcome Trust Funded Translational Partnership Fellows werden bis zu 25 000 Euro über 18 Monate erhalten, um Projekte durchzuführen, welche die Werthaltigkeit der Forschung in ihrem eigenen wissenschaftlichen Wirkungsfeld (z. B. Arbeitsgruppe, Institut) erhöhen. Diese Projekte werden idealerweise die Qualität, Reproduzierbarkeit, Verallgemeinerbarkeit und Validität von bereits laufender Forschung der Fellows verbessern. Die Fellows sind Nachwuchsforscher*innen (Senior-Postdocs oder Junior Arbeitsgruppenleiter*innen), die auf Basis ihres Projektvorschlags (Thema/Auswirkung/Nachhaltigkeit/allgemeine Werthaltigkeit) ausgewählt werden.

Zur Ausschreibung
Logo_SPARK_BIH_BIH_Innovations

SAVE THE DATE: SPARK-BIH Validation Fund Call for Proposals startet im Mai

Vom 4. Mai bis 18. Juni 2020 können sich Wissenschaftler*innen und Klinker*innen aller Karrierestufen des BIH, der Charité und des MDC mit Anträgen für translationale Projekte bei der SPARK-BIH Validierungsförderung bewerben. Gefördert werden translationale Projekte aus den Bereichen Wirkstoffentwicklung, Medizintechnik und Diagnostik aus allen medizinischen Feldern. Ergänzend zur finanziellen Förderung werden alle ausgewählten Projekte durch das SPARK-BIH Mentoring Programm begleitet, welches neben einer interaktiven Veranstaltungsreihe auch regelmäßig Workshops zu translationalen Themen anbietet sowie ein Netzwerk an Expert*innen zur Unterstützung der Projekte bereithält. Die Bewerbungen werden über das Onlineportal des BIH eingereicht. Weitere Informationen finden Sie in Kürze hier und auf der BIH Webseite.
 
 

Neue Gesichter am BIH

Team BIH Innovations

Lisa Kielholz

Lisa Kielholz ist seit Februar 2020 als persönliche Referentin von Thomas Gazlig, dem Direktor von BIH Innovations tätig. Nach ihrem Masterstudium in Biochemie an der MLU Halle-Wittenberg arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Molekularen Medizin. Anschließend wechselte sie in eine kaufmännische Laufbahn und kam 2018 zur Charité, wo sie sich seit Sommer 2019 im Wissenschaftsmanagement des Geschäftsbereichs Forschung einbringen konnte.
Lisa Kielholz
Berlin Institute of Health Newsletter

Team Administration

Melanie Senftleben

Melanie Senftleben ist seit Februar 2020 als Verwaltungsassistentin beim BIH tätig und unterstützt u.a. den Empfang. Sie bringt Erfahrung aus dem gastronomischen und administrativen Bereich mit. Vor Kurzem hat sie ein Fernstudium der Ernährungswissenschaften begonnen. 

Berlin Institute of Health Newsletter

Team BIH Academy

Dr. Katharina Walentin

Seit Februar 2020 unterstützt Katharina Walentin als Programmmanagerin die von Prof. Dr. Dragun geleitete BIH Biomedical Innovation Academy (BIA) und ist insbesondere für die Koordination und Entwicklung des Digital Clinician Scientist Programms verantwortlich.
Berlin Institute of Health Newsletter

BIH QUEST Visiting Fellows

Berlin Institute of Health Newsletter

Simine Vazire                                                            Gustav Nilsonne

Berlin Institute of Health Newsletter
Simine Vazire ist Professorin für Psychologie an der Universität von Kalifornien in Davis und untersucht dort, wie die Selbstwahrnehmung und Selbstkenntnis die Persönlichkeit und das Verhalten beeinflussen. Als Visiting Fellow am BIH QUEST Center wird Simine Vazire zusammen mit Tom Hardwicke und Sophia Crüwell an Projekten von METRIC Berlin arbeiten, die sich damit befassen, die Glaubwürdigkeit von Forschung zu messen und zu verbessern – insbesondere im Zusammenhang mit Zeitschriften-Policies und Peer-Review-Praktiken. 

Gustav Nilsonne ist Doktorand an der Universtität Lund im Gebiet der humanen Neurowissenschaften. Im Bereich der Metawissenschaften forscht er empirisch zu Transparenz, Reproduzierbarkeit und Verzerrung. Am Karolinska Institut unterrichtet er einen Doktorandenkurs in offener und reproduzierbarer Forschung. Am Schwedischen Nationalen Datendienst (SND) fördert er Maßnahmen zum Datenaustausch (Open Science). Mit dem BIH QUEST Center kooperiert er bei bestehenden und neuen Projekten zu offenen Daten und anderen metawissenschaftlichen Bereichen.
 

Das BIH in der Presse

Berlin Institute of Health Newsletter