Online lesen
 
 
BIH at Charité Newsletter
Nr. 7/2021 | SEptember Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser,

zwei neue Johanna Quandt Professorinnen haben zum ersten September ihren Dienst im BIH angetreten, wir heißen sie beide herzlich willkommen – und stellen sie Ihnen im aktuellen BIH Newsletter vor. Einen ganz besonderen Neuzugang haben wir darüber hinaus im Direktorat zu vermelden: Dr. Michael Frieser folgt als Administrativer Direktor auf Andrea Runow, die sich nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Michael Frieser kommt aus dem Paul-Ehrlich-Institut, das als Zulassungsbehörde für biomedizinische Arzneimittel und Impfstoffe auf Gebieten tätig ist, die für die personalisierte Medizin hochinteressant sind. Und das Team von Professorin Langenberg liefert passend zum ewigen Sitzen im Homeoffice und den vielfältigen Aktionen zum Gesundbleiben einen BMI-Rechner, mit dem jede und jeder berechnen kann, wie groß ihr bzw. sein Risiko ist, an Gewicht zuzulegen! Probieren Sie´s aus!

Gute Unterhaltung bei der neuesten Ausgabe unseres Newsletters wünscht Ihnen Ihr BIH Direktorium
Christopher Baum und Michael Frieser.
 

Corona/COVID-19: Aktivitäten des BIH

spielende Kinder und Seifenblasen

Anti-virale Immunität schützt Kinder vor schwerem Verlauf von COVID-19

Kinder infizieren sich ebenso mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2, haben im Vergleich zu Erwachsenen aber ein sehr niedriges Risiko, schwer an COVID-19 zu erkranken. Ein Team aus Wissenschaftler*innen des BIH um Roland Eils und Irina Lehmann, der Charité, des Universitätsklinikums in Leipzig sowie des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg hat mit Einzelzellanalysen die Ursache hierfür herausgefunden. Sie konnten zeigen, dass das kindliche Immunsystem in den oberen Atemwegen wesentlich stärker aktiv ist als bei Erwachsenen und damit besser gewappnet im Kampf gegen das Virus.

Zur Pressemitteilung
Zur Publikation
 

Neues aus dem BIH

Porträt Michael Frieser

Michael Frieser ist neuer Administrativer Direktor des BIH

Bereits im Juni 2021 hatte der Verwaltungsrat des BIH Dr. Michael Frieser zum neuen Administrativen Direktor des BIH bestellt. Michael Frieser folgt auf Andrea Runow, die nun in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der 56-Jährige kommt mit über 20 Jahren Berufserfahrung in der Wissenschaftsadministration vom Paul-Ehrlich-Institut in Langen, wo er die Verwaltung leitete. Seine Position am BIH hat er am 1. September 2021 angetreten. Michael Frieser wird in seiner neuen Funktion für den kaufmännischen und administrativen Geschäftsbereich des BIH zuständig sein und gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Direktor und Leiter des BIH Direktoriums, Professor Christopher Baum, die Verantwortung für die Leitung des BIH übernehmen. 

Zur Pressemitteilung
Zur Aufzeichnung des Amtseintritts
Maßband auf gelbem Hintergrund

Risiko für Gewichtszunahme bei jungen Erwachsenen besonders hoch

Weltweit sind immer mehr Menschen von Übergewicht betroffen. Dies hat große klinische und gesundheitspolitische Relevanz, da Übergewicht ein entscheidender Risikofaktor für verschiedenste schwere Erkrankungen, von Herzinfarkt und Diabetes bis hin zu Krebs und Demenz ist. Wissenschaftler*innen des BIH um Claudia Langenberg sowie des University College in London haben nun anhand einer großen nationalen Patient*innenkohorte mit elektronischen Daten des englischen Gesundheitssystems herausgefunden, dass die jüngsten Erwachsenen (18-24 Jahre) ganz besonders von Gewichtszunahme betroffen sind. Sie empfehlen daher, Präventionsprogramme gezielt auch dieser Gruppe anzubieten.
Die Autor*innen nutzen die Ergebnisse dieser bisher größten Untersuchung zum Risiko für Gewichtszunahme als Grundlage für einen „Übergewichts-Risiko-Rechner“. Probieren Sie's aus!

Zur Pressemitteilung
Zur Publikation
In einem Video erklären die Autor*innen ihre Ergebnisse (auf englisch).
Menschliches Genom

Konsortium erforscht Auswirkungen von Genomvarianten

Die National Institutes of Health (NIH) stellen über einen Zeitraum von fünf Jahren rund 185 Millionen Dollar für das neu gegründete Konsortium Impact of Genomic Variation on Function (IGVF) bereit, das vom National Human Genome Research Institute (NHGRI) der NIH initiiert und finanziert wird. Das NHGRI wird 25 Preise an 30 US-Forschungsstandorten finanzieren. Die Forscher des IGVF-Konsortiums werden untersuchen, wie genomische Variationen die Funktion des menschlichen Genoms verändern und wie diese Variationen die menschliche Gesundheit und Krankheit beeinflussen. Eines der geförderten Projekte wird von einem Forschungsteam unter der Co-Leitung von Professor Jay Shendure (University of Washington, Seattle), Professor Nadav Ahituv (University of California, San Francisco) und Dr. Martin Kircher, Leiter der BIH Arbeitsgruppe "Computational Genome Biology", an der Charité durchgeführt. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Mehr erfahren (nur auf Englisch)
Blick in einen Konferenzraum

Namen historischer Wissenschaftlerinnen gesucht

Um die Sichtbarkeit besonders von Wissenschaftlerinnen zu erhöhen und ihre Forschungsleistungen zu würdigen, wollen wir am BIH nicht nur die großen Forschungsgebäude, sondern auch einzelne Seminarräume und Begegnungszonen nach historischen Wissenschaftlerinnen benennen. Schlagen Sie für die Benennung von BIH Räumen daher gerne Wissenschaftlerinnen vor, die für die Forschungsbereiche des BIH wichtig waren und denen mehr Aufmerksamkeit gebührt. Vorschläge bitte per Mail bis 1. Oktober 2021 an equal.opportunity@bihealth.de.
BIH at Charité Newsletter

Fragebogen für KI-Entwickler*innen

Mitarbeiter*innen des BIH haben gemeinsam mit Partner*innen aus der Charité sowie den Universitäten Essen und Witten/Herdecke einen Fragebogen erstellt, um das Bewusstsein von Fairness und Künstlicher Intelligenz (KI) zu untersuchen. Der Fragebogen richtet sich an KI-Entwickler*innen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich die Zeit (< 5 min) nehmen würden, den Fragebogen bis spätestens zum 20. September 2021 zu beantworten.

Zum Fragebogen
 

Personalia

Porträt Kathrin de la Rosa

Kathrin de la Rosa designt Antikörper und Impfstoffe

Dr. Kathrin de la Rosa erhält eine Johanna Quandt-Professur für Immunmechanismen in der Translation am BIH. Die promovierte Biologin interessiert sich für das Immunsystem, insbesondere für Antikörper, B-Zellen und Impfstoffe. Kathrin de la Rosa erhält eine von insgesamt vier neuen Johanna Quandt-Professuren, die von der Stiftung Charité im Rahmen ihrer Privaten Exzellenzinitiative Johanna Quandt in diesem Jahr am BIH eingerichtet und gefördert werden. Die Johanna Quandt-Professuren waren von der Stiftung Charité und dem BIH bereits zum zweiten Mal international und themenoffen ausgeschrieben worden. Kathrin de la Rosa nahm ihre Arbeit am BIH am 1. September 2021 auf. Ihre Arbeitsgruppe am MDC wird die Immunologin behalten.

Zur Pressemitteilung
Porträt Sarah Hedtrich

Sarah Hedtrich entwickelt Organmodelle aus menschlichen Zellen

Professorin Dr. Sarah Hedtrich erhält eine Johanna Quandt-Professur für Translationale Humane Organmodelle am BIH. Die promovierte Pharmazeutin interessiert sich für seltene erbliche sowie entzündliche Haut- und Lungenkrankheiten. Um diese zu erforschen und neue Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln, arbeitet sie an spezifischen humanen Organmodellen. Sarah Hedtrich erhält eine von insgesamt vier neuen Johanna Quandt-Professuren, die von der Stiftung Charité im Rahmen ihrer Privaten Exzellenzinitiative Johanna Quandt in diesem Jahr am BIH eingerichtet und gefördert werden. Sarah Hedtrich war zuletzt Associate Professor an der University of British Columbia in Vancouver, Kanada. Ihre Arbeit am BIH nahm sie am 1. September 2021 auf.

Zur Pressemitteilung
BIH at Charité Newsletter
Logo BIH at Charité

Trilaterales Sounding Board für den Gemeinsamen Forschungsraum etabliert

Der Erweiterte Lenkungskreis, das übergeordnete Entscheidungsgremium der drei Partner BIH, Charité und MDC zur Steuerung der Kooperationen im Gemeinsamen Forschungsraum, hat in seiner ersten Sitzung am 3. September 2021 die Etablierung eines trilateralen Sounding Boards beschlossen. Zentrale Funktionen des Gremiums sind die Vernetzung im gemeinsamen Forschungsraum sowie die Beratung des Erweiterten Lenkungskreises zu wissenschaftlich-strategischen Themen, die den Gemeinsamen Forschungsraum betreffen. In dem Gremium werden zukünftig die Sprecher*innen der Steuerungskomitees der Translations Hubs und der Bereichsausschüsse der Fokusbereiche sowie jeweils ein Mitglied des (noch zu etablierenden) Erweiterten Direktoriums des BIH, der Forschungskommission der Charité und des Wissenschaftlichen Rats des MDC vertreten sein.
Der Erweiterte Lenkungskreis setzt sich zusammen aus dem Direktoriumsvorsitzenden des BIH/das für den Translationsforschungsbereich zuständige Vorstandsmitglied der Charité (Christopher Baum), dem administrativen Direktor des BIH (Michael Frieser), dem wissenschaftlichen Vorstandsmitglied des MDC (Thomas Sommer), dem administrativen Vorstandsmitglied des MDC (Heike Graßmann) sowie derzeit dem Dekan der Charité (Axel R. Pries) und der kaufmännischen Direktorin der Fakultät (Anne Großkopff).

Mehr erfahren
 

Neues von der BIH Biomedical Innovation Academy (BIA)

Logos BIA und GAIN

BIH Biomedical Innovation Academy auf der virtuellen GAIN 2021

Seit 2016 nimmt die BIH Biomedical Innovation Academy (BIA) aktiv an der GAIN Jahrestagung (German Academic International Network) teil. Aufgrund der aktuellen Begebenheiten fand die diesjährige GAIN Konferenz vom 25.–27. August 2021 nun zum zweiten Mal virtuell statt. Dr. Nathalie Huber und Dr. Iwan Meij haben das BIH mit einem Stand auf der „Talent Fair“ vertreten und in Form von (Video)Chats Gespräche mit vielversprechenden hochkarätigen Bewerber*innen für BIA-Förderprogramme geführt sowie generell über das BIH informiert. 

Mehr über die GAIN erfahren
BIH at Charité Newsletter

Ehemaliger BIH PhD-Student David Willnow veröffentlicht in Nature

David Willnow aus der Gruppe von Professorin Francesca Spagnoli, Centre for Stem Cells and Regenerative Medicine, King's College London, London, UK, hat in Nature den Artikel "Quantitative lineage analysis identifies a hepato-pancreato-biliary progenitor niche" veröffentlicht. David Willnow ist Alumnus des BIH translational PhD Programms, einer ehemaligen BIA-Förderlinie.

Mehr erfahren
Zur Publikation
 

Neues vom BIH QUEST Center

Logos BIH QUEST Center und Einstein-Zentrum 3R (EC3R)

BIH QUEST Center unterstützt Einstein-Zentrum 3R

Die Partner des neu gegründeten Einstein-Zentrums 3R (EC3R) entwickeln 3D-Gewebekulturmodelle zur Reduktion und zum Ersatz von Tierversuchen. Das BIH QUEST Center wird mit seinem 6R Querschnittsprojekt den 3R Fokus (Replace, Reduce, Refine) um weitere 3R (Robustness, Registration, Reporting) ergänzen. Ulf Tölch, Daniel Strech und Maren Hülsemann werden in enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftler*innen den 6R Ansatz in diesem innovativen Forschungsfeld etablieren. Ulrich Dirnagl wird das BIH im EC3R Steering Committee repräsentieren.

Mehr erfahren
Mehr Infos zum Einstein-Zentrum 3R (EC3R)
BIH at Charité Newsletter
Porträt Tracey Weissgerber

Neue AG "Meta Research und Automated Screening"

Die Gruppe von Tracey Weissgerber, PhD, setzt Metaforschung ein, um Möglichkeiten zur Verbesserung der Datenvisualisierung, der Statistik, der Transparenz und der Reproduzierbarkeit in wissenschaftlichen Publikationen zu ermitteln. Außerdem entwickelt sie automatische Screening-Tools, die den Autor*innen ein individuelles Feedback geben, um ihr Reporting zu verbessern. Tracey Weissgerber unterrichtet praxisorientierte Kurse in Metaforschung und in Fertigkeiten in reproduzierbarer Forschung.
Porträt Ulf Tölch

Neue AG "Systemische Perspektiven in der Translationalen Biomedizin"

Die neu gegründete Arbeitsgruppe "Systemische Perspektiven in der Translationalen Biomedizin" untersucht, wie es der präklinischen Forschung gelingen kann, Translation in klinische Kontexte zu fördern. Dazu kombiniert die Gruppe Ansätze aus Qualitätsmanagement, Biometrie und Metaforschung und wendet sie auf aktuelle präklinische Forschungsprojekte innerhalb und außerhalb des BIH an. Leiter der Gruppe ist PD Dr. Ulf Toelch.
 

BIH Paper of the Month

Online-Übergabe Paper of the Month

Was können Hackathons gegen die COVID-19-Pandemie ausrichten?

Im Paper of the Month des Monats Februar 2021 beschreiben die Autoren um Dr. Katharina Braune, Teilnehmerin des Charité BIH Digital Clinician Scientist Programms (DCSP), und Dr. Akira Sebastian Poncette, das neue Format „online Health Hackathon“, bei dem sich Vertreter*innen verschiedener Disziplinen im virtuellen Raum treffen, um eine Herausforderung aus dem Gesundheitsbereich mit digitaler Hilfe zu lösen. Im aktuellen Fall ging es – natürlich – um Probleme, die im Zusammenhang mit COVID-19 auftreten.

Mehr erfahren
Zur Publikation
 

Neue BIH Podcast Folge

Wie gut und lange schützen Impfstoffe gegen COVID-19?

Im aktuellen BIH Podcast spricht Professor Leif Erik Sander, Impfstoffforscher an der Charité, über die verschiedenen Impfstoffe gegen Corona, wie lange ihr Schutz vor dem Coronavirus anhält, wie gut sie vor den verschiedenen Varianten schützen, wie lange es noch dauern wird, bis auch für Kinder ein Impfstoff vorhanden ist, und warum sich für doppelt Geimpfte eine Ansteckung mit dem Virus womöglich lohnen könnte.

Podcast hören
 

Veranstaltungsrückblick

Porträt Claudia Langenberg

Von Molekülen zu Krankenakten

Am 10. September 2021 begrüßten wir Claudia Langenberg, BIH Professorin für Computational Medicine, als Referentin in unserer Online BIH Vortragsreihe "Frontiers in Translational Medicine - Scientific and Structural Challenges". Zusammen mit ihrem Team kombiniert sie genomische mit metabolomischen und proteomischen Daten, um die genetische Architektur tausender 'omischer' Merkmale zu definieren und Daten aus verschiedenen Plattformen und Studien zu integrieren, um die Identifizierung genetischer Varianten, die mit lebenslangen Unterschieden im Metaboliten- und Proteingehalt verbunden sind, zu maximieren und ihre Bedeutung für die Ätiologie und Vorhersage von Krankheiten zu untersuchen. Während sie Einblicke in groß angelegte, multiorganische Studien gab, sprach sie über ihre Arbeit, deren Bedeutung für die translationale Medizin und die damit verbundenen Herausforderungen.

Mehr erfahren
Ein Video zum Vortrag folgt in Kürze hier.
Blick in den Konferenzraum des Faculty Retreats

BIH Faculty Retreat 2021

Am 18. und 19. August 2021 fand der BIH Faculty Retreat statt: Seit langem konnten sich Wissenschaftler*innen des BIH, der Charité und des MDC wieder einmal persönlich austauschen und gemeinsam über die Zukunft des BIH diskutieren. Via Livestream hatten alle Mitglieder des BIH die Möglichkeit, dabei zu sein und an den Diskussionen teilzunehmen. Der BIH Faculty Retreat 2021 war damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Forschungsstrategie 2022–2026. Am ersten Tag konnten die Center, Hubs und Fokusbereiche den Kolleg*innen ihre Arbeit vorstellen. Am zweiten Tag stand die gemeinsame Arbeit an der Ausgestaltung des Forschungsprogramms „Science of Translation: For Prediction, Prevention and Patient Benefit“ (Arbeitstitel) für die kommenden Jahre auf dem Plan. Der BIH Faculty Retreat 2021 wurde unterstützt durch die Stiftung Charité.

Mehr erfahren
 
Aufgrund der aktuellen Lage zu Sars-CoV-2/COVID-19 finden derzeit fast alle Veranstaltungen des BIH online statt, wie im Veranstaltungskalender vermerkt. 

Wer regelmäßig einen Überblick über anstehende BIH-Veranstaltungen erhalten möchte, meldet sich bitte hier an. Vielen Dank.
 

Ausschreibungen

Logo BIH Academy

Clinician Scientist Programme pilotieren neues (Vor)Auswahlverfahren

Mit dem Ziel, die besten innovativen Kolleg*innen für eine BIH Charité (Junior) (Digital) Clinician Scientist-Bewerbung zu motivieren, wird mit der 2021-II Ausschreibung erstmalig ein neues (Vor)Auswahlverfahren pilotiert. Dieses sieht vor, dass die Auswahl der Fellows in getrennten „Förderlinien“ für Frauen und Männer erfolgt. Jede Förderlinie enthält jeweils die Hälfte der Plätze. Die Auswahl erfolgt nach definierten Qualitätskriterien und Mindeststandard. Deadline für alle Ausschreibungen ist der 30. September 2021.

Zu den Ausschreibungen
Pipette in Petrischale

Save the Date BIH Digital Health Accelerator Programm Ausschreibung

Die BIH Digital Health Accelerator (DHA) Programm Auschreibung 2021/22 wird vom 1. Oktober bis zum 1. November 2021, 12 Uhr geöffnet sein. Das von BIH Digital Labs ausgeschriebene Förderprogramm richtet sich an alle Personen mit einem Arbeitsvertrag am BIH oder der Charité, die eine Lösung im Digital Health Bereich voranbringen möchten. Digital Labs bietet im Rahmen der Ausschreibung zahlreiche Informationsveranstaltungen im September zum Programmablauf und Inhalt an sowie vorbereitende Workshops, die Sie beim Schärfen Ihrer Ideen unterstützen. Weitere Informationen zu Terminen und Inhalten der Workshops und Veranstaltungen erhalten Sie hier.
 

Neue Gesichter am BIH

Team Standortentwicklung, Flächenmanagement und Onboarding

Stephanie Fürl

Seit Mitte Juni 2021 unterstützt Stephanie Fürl als Standortmanagerin für die Liegenschaft Käthe-Beutler-Haus das Team Standortentwicklung, Flächenmanagement und Onboarding des Geschäftsbereichs Administration. Sie hat eine Ausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin (MTA) beim Lette-Verein in Berlin absolviert und Biologie an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Zuvor hat Stephanie Fürl in der klinischen Forschung sowie beim Bundesamt für Verbrauchschutz und Lebensmittelsicherheit im Nationalen Referenzlabor für gentechnisch veränderte Organismen gearbeitet.
Porträt Stephanie Fürl
BIH at Charité Newsletter

Juliane Großkopf

Juliane Großkopf unterstützt seit Mitte Mai 2021 die Nachwuchsgruppen des Single Cell Fokusbereiches als Teamassistenz. An der Schnittstelle zwischen BIH, Charité und MDC koordiniert sie alle administrativen Themen für die Nachwuchsgruppen. Für diese Aufgabe bringt sie ihre jahrelangen Erfahrungen als Office Managerin in verschiedenen Branchen mit ein.

Porträt Juliane Großkopf
 

BIH in der Presse

Zeitungsstapel

BIOspektrum Online, 16.8.2021: Lungenschäden bei COVID-19-Erkrankungen verstehen

DocCheck, 16.8.2021: ARDS: Ein Blick in die COVID-Lunge

Juraforum.de, 18.8.2021: Starke anti-virale Immunität der Atemwege schützt Kinder vor schwerem Verlauf von COVID-19

tagesschau.de, 18.8.2021: Was Kinder vor schweren Verläufen schützen könnte

Berliner Morgenpost Online, 18.8.2021: Studie: Darum erkranken Kinder weniger schwer an Covid-19

Heilpraxis, 18.8.2021: COVID-19-Forschung: Darum haben Kinder geringeres Risiko für schwere Krankheitsverläufe

Bild Online, 18.8.2021: Darum erkranken Kinder kaum an Corona

Spiegel Online, 18.8.2021: Darum haben Kinder seltener schwere Covid-19-Verläufe

Focus Online, 18.8.2021: Kinder erleiden seltener schwere Covid-Verläufe – Charité-Forscher wissen jetzt, warum

Der Standard Online, 18.8.2021: Mögliche Lösung des Rätsels, warum Kinder seltener an Covid-19 erkranken

med Online, 18.8.2021: Zwei Studien zur Immunität von Kindern; Untersuchung zu Impfschutz bei Krebspatienten

Bild der Frau Online 19.8.2021: Deshalb haben Kinder seltener schweres Covid-19

Welt Online, 19.8.2021: Warum Corona für Kinder meist harmlos ist

Spektrum Online, 19.8.2021: Wie das Immunsystem Kinder doppelt schützt

FAZ Online, 20.8.2021: Die Superkräfte der Kinder

EHEALTH Online, 26.8.2021: Interoperabilität: Koordinierungsstelle im Anmarsch

Presseportal (DE), 27.8.2021: "Digitale Medizin wäre erfolgreicher, hätte man vorher Frauen gefragt" E-Health-Expertin Professorin Sylvia Thun über Chancen der neuen Medizintechnik-Sparte Femtech

Juraforum.de, 30.8.2021: Krebszellen auf der schiefen Bahn

Juraforum.de, 30.8.2021: Ein Zellatlas für Kinderherzen

Management & Krankenhaus Online, 30.8.2021: Bestimmte Form der Herzschwäche erstmals spezifisch behandelbar

Juraforum.de, 31.8.2021: Science: Frühere Erkältungen verbessern Immunreaktion gegen SARS-CoV-2

gesund durch ... Online, 31.8.2021: Digitalisierung: Femtech – denn Medizin muss weiblicher werden

Max-Planck-Gesellschaft, 1.9.2021: Frühere Erkältungen verbessern Immunreaktion gegen Sars-CoV-2

EHEALTH Online, 1.9.2021: Survey: Bias in Künstlicher Intelligenz

Management & Krankenhaus Online, 1.9.2021: Sarah Hedtrich entwickelt Organmodelle aus menschlichen Zellen

DEUTSCHE-TherapeutenAUSKUNFT.de, 2.9.2021: Woher kommen Rückenschmerzen? Neue DFG-Forschungsgruppe bewilligt

mdr.de, 3.9.2021: Übergewicht: Junge Erwachsene haben besonders hohes Risiko

Heilpraxis, 3.9.2021: Übergewicht: Risiko für Gewichtszunahme bei jungen Menschen am höchsten

Krankenhaus-IT Journal Online, 5.9.2021: Herbsttagung KH-IT 2021 "Compliance": Das Reifegradradar - Herausforderungen und Möglichkeiten

Bionity Online, 7.9.2021: Risiko für Gewichtszunahme bei jungen Erwachsenen besonders hoch

Gründerfreunde, 14.9.2021: Sondermodell LifeScience-Gründungen – Wie sie gelingen und warum diese anders als übliche Gründungen sind

FAZ online, 14.9.2021: Miserables Zeugnis für die deutsche Corona-Forschung
 
Newsletter empfehlen